Stellenausschreibung Stadtverwaltung Goch

Die Stadtverwaltung Goch ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit derzeit rund 400 Beschäftigten. Um in unserer Stadt, in der rund 34.000 Menschen leben, auch in Zukunft die vielfältigen kommunalen Leistungen bürgerorientiert anbieten zu können, sind wir stets interessiert an motivierten und engagierten neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Eine besondere Verantwortung für die Zukunft junger Menschen übernimmt die Stadt Goch, indem sie regelmäßig in verschiedenen Berufen ausbildet.

Du suchst eine handwerkliche Ausbildung und hast Lust auf die Arbeit im Freien?

Dann haben wir hier genau das Richtige für dich; wir suchen eine/n

Straßenwärter*in (m/w/d) für das Ausbildungsjahr 2025

Zu Deinen Aufgaben gehören:

  • Instandhaltung von Straßen und Brücken
  • Gewährleistung der Verkehrssicherheit z.B. durch die Kontrolle und Instandsetzung von Fahrbahnmarkierungen und Verkehrszeichen
  • Erlernen von handwerklichen Fähigkeiten, wie Pflaster-Arbeiten und Randsteinsetzung
  • Grünpflege sowie der Winter- und Streckendienst

Deine Fähigkeiten:

  • Einen Schulabschluss (mindestens den erweiterten ersten Hauptschulabschluss 10a)
  • Vorliebe für die Arbeit im Freien
  • Technisches Verständnis
  • Initiative, Engagement und Teamfähigkeit
  • Gesundheitliche und körperliche Eignung
  • Geschick und Interesse an handwerklicher Tätigkeit mit körperlichem Einsatz
  • Zuverlässigkeit sowie ein freundliches Auftreten

Die Ausbildungsinhalte in der Praxis:

  • eine qualifizierte dreijährige Ausbildung beim Betriebshof der Stadt Goch
  • interessante und vielseitige Tätigkeiten in einem netten Team
  • eine monatliche Ausbildungsvergütung in Höhe von derzeit 1.218,26 € brutto im 1. Ausbildungsjahr

Die theoretische Ausbildung erhältst du am Rhein-Maas-Berufskolleg sowie bei den überbetrieblichen Unterweisungen der DEULA Rheinland im Kempen.

Darüber hinaus wirst du währen der gesamten Ausbildung vom Ausbilder des Betriebshofes begleitet und unterstützt!

Die Stadt Goch hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung über unser Online- Bewerbungsportal bis zum 31. Mai 2024.

Hinweise:

Beachten Sie bitte die zugehörigen Datenschutzinformationen und Nutzungsbedingungen, zu denen Sie über den Button „Online-Bewerbung“ gelangen.

Etwaige fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert, so dass die von Ihnen eingereichten Bewerbungsunterlagen Grundlage für die weitere Berücksichtigung im Auswahlverfahren sind.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung